Präventionskonzept

COVID-19-Präventionskonzept gem. § 14 (4) Mai 2021

Tanzstudio AngeLeo
Coburgerstr. 1
4360 Grein

Kontakt
Angelika Leonhartsberger-Türscherl
angeleooffice@gmail.com
0676 7537915

  1. Maßnahmen zur Schulung der Betreuerinnen und Betreuer
  • Die Betreuungspersonen haben den Leitfaden für außerschulische Jugenderziehung und Jugendarbeit und das Präventionskonzept des Tanzstudios AngeLeo aufmerksam gelesen und die Inhalte wurden im Team besprochen.
  • Unsere volljährigen Betreuungspersonen müssen  alle sieben Tage einen Nachweis über eine geringe epidemologische Gefahr ((NegeG) der Leitung des Tanzstuidos AngeLeo vorlegen, oder sie müssen bei Kontakt mit Personen, mit denen sie im Rahmen des Tanzunterrichts in Kontakt kommen eine FFP2-Maske tragen.
  1. Spezifische Hygienemaßnahmen
  • Kontaktflächen und verwendete Materialien werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert.
  • Der Raum wird nach jeder Tanzstunde gelüftet.
  • Jede Teilnehmerin hat vor dem Betreten des Tanzsaals die Hände zu desinfizieren oder die Hände gründlich zu waschen. Die Möglichkeiten dafür stehen bereit.
  • Die Nutzung einer Toillettenanlage während des Tanzunterrichts ist gestattet, sollte aber nach Möglichkeit vermieden werden.

3. Organisatorische Maßnahmen

Abstand, Schutzmaske, Testung
• Beim Betreten der Räumlichkeiten ist ein ist ein Mund-Nasenschutz  (Kinder von 6 – 13 Jahre) bzw. eine FFP2 Maske (Jugendliche ab 14 Jahre und Erwachsene) zu tragen.
• Bei Tanzübungen, bei denen die Teilnehmerinnen sich im Raum bewegen ist MNS bzw. eine FFP2 Maske  gemäß den Vorschriften, die für das jeweilige Alter gelten, zu tragen.
• Der Mindestabstand von 2 m wird durch optische Markierungen gekennzeichnet, um die Einhaltung  des Abstands zu gewährleisten.
• Der Tanzunterricht wird so gestaltet, dass es zu keinem direkten Körperkontakt kommt.
• Bei Tanzübungen, die am vorgebebenen Platz (Mindestabstand 2 m) stattfinden, kann die Maske abgenommen werden.
• Zum Zwecke von Sicherungs- und Hilfestellungen darf der Mindestabstand von 2 m kurzfristig unterschritten werden. Der Unterrichtende trägt dabei eine FFP2 Maske.
• Für Teilnehmerinnen ab 10 Jahren gilt die Vorlage eines Nachweises über eine geringe epidemologische Gefahr (NegeG)
Die Gültigkeitsdauer der jeweiligen Testnachweise basiert auf den geltenden Vorgaben der aktuellen Verordnung.
• Der Nachweis über eine geringe epidemologische Gefahr ist zum Tanzunterricht mitzubringen und während des Aufenthalts bereitzuhalten.
• Bei Kindern von 6 – 10 Jahren ist kein Nachweis eines negativen Testergebnisses notwendig.
• Für Kinder unter 6 Jahren gilt keine Maskenpflicht – weder im Innen- noch im Außenbereich.
• Findet der Tanzunterricht im Freien statt, ist kein Mund-Nasen-Schutz bzw. FFP2 Maske zu tragen. Für die Wahrung des Mindestabstands wird gesorgt.

Begleitpersonen

  • Die Begleitpersonen der Kinder und Jugendlichen werden darauf hingewiesen, die Verweildauer beim Bringen und Abholen auf ein Minimum zu beschränken und den Mindestabstand von 2 m zu allen Teilnehmerinnen unbedingt einzuhalten.
  • Die Erziehungsberechtigten stimmen bei der Anmeldung ihres Kindes zu, den Leitfaden der außerschulischen Jugenderziehung und Jugendarbeit und das Präventionskonzept des Tanzstudios AngeLeo aufmerksam gelesen zu haben und mit den Inhalten einverstanden zu sein.
  • Es wird darauf hingewiesen, dass auch bei der An- und Abreise der Kinder auf die geltenden Vorschriften in Bezug auf Maske und Abstand geachtet werden muss.
  1. Regelungen zum Verhalten bei Auftreten einer SARS-CoV-2- Infektion

Verhalten im Verdachtsfall

  • Bei Infektionsverdacht ist ein Quarantäneraum verfügbar, in dem die betreffende Person untergebracht wird.
  • Zur Risikominimierung darf bis zum Eintreffen des Gesundheitspersonals niemand den Veranstaltungsort verlassen bzw. ist auch hier den ersten, telefonischen Anweisungen der Gesundheitsbehörde (BH, Magistrat, Amtsarzt / Amtsärztin) Folge zu leisten.
  • Die Verantwortlichen (Leitung bzw. Betreuungsperson) werden umgehend die Gesundheitsberatung unter 1450 anrufen, deren Vorgaben Folgeleisten sowie die örtlich zuständige Gesundheitsbehörde (BH, Magistrat, Amtsarzt / Amtsärztin) informieren.
  • Die Verantwortlichen (Leitung bzw. Betreuungsperson) informieren unverzüglich die Eltern / Erziehungsberechtigten des betroffenen Kindes.
  • Weitere Schritte werden von den örtlich zuständigen Gesundheitsbehörden verfügt. Auch Testungen und ähnliche Maßnahmen erfolgen auf Anweisung der Gesundheitsbehörden. Diese verfügen auch, welche Personen zur weiteren Abklärung am Veranstaltungsort bleiben müssen.
  • Es wird dokumentiert, welche Personen Kontakt zur betroffenen Person haben bzw. hatten sowie Art des Kontaktes.
  • Sollte ein Erkrankungsfall bestätigt werden, erfolgen weitere Maßnahmen entsprechend den Anweisungen der örtlich zuständigen Gesundheitsbehörde.
  1. Zusatzinformationen für einen reibungslosen Ablauf des Unterrichts
  • Die verbindliche Anmeldung zu den Tanzkursen erfolgt via Anmeldeformular, das auf der Homepage des Tanzstudios AngeLeo www.tanzstudio-angeleo.at zu finden ist.
  • Für Fragen oder Informationen ist das Team AngeLeo telefonisch unter 0676/7537915 oder per mail  angeleooffice@gmail.com erreichbar.
    Empfohlene Zeiten sind: Montag bis Freitag je 8:30 – 12:30 und je 30 min vor der ersten und der letzten Tanzstunde des jeweiligen Tages.
  • Die Gruppengröße und Einteilung erfolgt nach verschiedenen Kritierien, welche die Vorgaben, die die aktuelle Covid-19-Schutzmaßnahmen Verordnung vorgibt berücksichtigt, sowie auch eine möglichst optimale Gruppenkonstellation im Sinne von sozialem Gefüge und Könnensstand der Tanzschülerinnen.
  • Bitte nicht früher als etwa 5 min vor Unterrichtsbeginn am Veranstaltungsort ankommen , um den Wechsel auf den Parkplätzen und in der Garderobe problemlos zu gestalten.
    Da zwischen den Tanzstunden die nötigen Hygienemaßnahmen durchgeführt werden, ist der Einlass der nächsten Gruppe erst möglich, sobald alle Teilnehmerinnen der vorherigen Gruppe das Gebäude verlassen haben.
  • Die Teilnehmerin und maximal 1 Begleitperson haben beim Ankommen und der Abholung MNS bzw. eine FFP2 Maske (bei Erwachsenen) zu tragen.
  • Der Aufenthalt von Begleitpersonen in der Garderobe oder dem Tanzraum während des Tanzunterrichts ist nicht gestattet. Bitte während der Tanzstunde für telefonische Erreichbarkeit sorgen, um im Bedarfsfall rasch zum Veranstaltungsort zurückkehren zu können.
  • Bitte den Kursbeitrag, dessen Höhe im E-Mail der Anmeldung oder auf dem persönlich ausgehändigten Zahlschein eingetragen ist, ehestbald überweisen.
    IBAN AT20 3406 8000 0004 6904
  • Bitte gleich in Tanzkleidung zum Unterricht kommen.
    - Für den Ballettunterricht: Balletttrikots nach Möglichkeit ohne Aufdruck. Dazu fußlose Strumpfhose oder Leggings und Baumwollsocken. Schläppchen weiß oder hellrosa, mit Ledersohle. (bitte mit Namen versehen)
    - Für den Tanzunterricht allgemein: Trikots, Shirts und Hosen aus weichen, elastischen Stoffen. Sie müssen nicht unbedingt eng anliegen, sollen aber die Linien des Körpers betonen. Korrekturen sind so besser möglich.
    - Für den Bereich Poledance: Trikots, Shirts und Hosen aus weichen, elastischen Stoffen. Neben einer langen Hose ist eine kurze Hose mitzubringen. Weiters sind eine eigene Gymnastikmatte und ein kleines Handtuch mitzubringen.
    - Für alle gilt: Haare zusammenbinden/ kein Schmuck
    Am Besten gleich zu Hause heruntergeben, um Verlust zu vermeiden.
  • Bei Krankheitssympthomen wie Schnupfen, Husten, Fieber, Abgeschlagenheit oä. bitte unbedingt vom Tanzunterricht fernbleiben und bis spätestens 12:00 des betreffenden Tages telefonisch unter
    0676 7537915 oder per mail angeleooffice@gmail.com Bescheid geben.
  1. Ergänzung
  • Die vorgesehenen Maßnahmen stehen in Zusammenhang mit der jeweiligen epidemiologischen Entwicklung und werden gegebenenfalls entsprechend den jeweiligen aktuellen Verordnungen der Bundesregierung adaptiert.
  • Sollte es erneut zu einer Schließung von Tanzstudios kommen, pausiert der Kurs und wir fortgesetzt, sobald es die Rahmenbedingungen wieder erlauben